Grüße von Maunz

Hallo ich bin „Maunz“
In dem mir vertrauten Umfeld konnte ich nicht bleiben, der Verlust meiner Bezugsmenschen machte mir arg zu schaffen und so hielt ich auf dem Helenenhof für eine ganze Weile von jedem Zwei- und Vierbeiner Abstand – sei es fauchend oder mit kleinen Hieben.
Seit November 2015 bin ich bei einer Familie eingezogen..
..den Zweibeinern war ja bekannt, dass ich kein kuscheliger Stubentiger sondern ein Gartenlaubenexperte bin mit sporadischem Menschenumgang.
So wurde mir behutsam begegnet und viel Raum für Ruhe und Verstecke hüten geboten… anfangs am liebsten unerreicht unter dem Sofa.
Nach ein paar Tagen war mein Anlehnungsbedürfnis allerdings größer als die Angst und ich holte mir hier und da eine kleine Streicheleinheit ab, nach der ich mich schnurstracks wieder zurückzog.
Derweil ist Februar..mein Mut ist stetig gewachsen. Schutz suche ich primär noch vor dem Staubsauger und natürlich bei für mich zu schnellen Bewegungen und lautem Gelächter der Zweibeiner im selben Raum.
Mein Katerleben ist angenehm.. schlafen so lang ich will eingerollt auf meinem Lieblingssofa, kuscheln wenn ich es will und so lang es mir gefällt, lecker futtern und chillen….
Es amüsiert die Zweibeiner, wenn ich mich zum ankuscheln erst im Kreis drehe und mich dann gerne einfach mit Schwung zur Seite auf die ausgebreitete Menschenhand fallen lasse.
Bin gespannt wie es weiter geht…bald beginnt die Frischluftsaison….mal sehen wonach mir so ist wenn die Balkontüren dann offen stehen …
Lasse bei Zeit wieder etwas von mir hören & freue mich, wenn meine „Schnurr-Kameraden im Helenenhof“ auch bald von einem Zuhause profitieren können in dem sie sich wohlfühlen!
noch ein Schlusssatz von Maunz:
Vielen Dank an das Helenenhof-Team, für Euer auffangen, umhegen und pflegen
der Samtpfoten. Wir sind sehr happy mit Maunz – toller Kater!!
3 4 5 2.
Print Friendly, PDF & Email