Lamp

Lamp1

Wie fühlt sich Lamp wohl, nach 9 Jahren bei seiner Familie, mit seinen mittlerweile 10 Jahren, wieder im Tierheim zu sein?! Einerseits richtig mies, was er durch sein mittlerweile ganz heiseres Bellen auch jedem kundtut. Andererseits findet er bei weitem nicht alles schlechter im Tierheim als bei seiner Familie früher. Und das sieht man dem Süßen eben auch an.

 

Lamp2

Klingt seltsam?! Nach dem, was wir mittlerweile alles erfahren haben, nicht wirklich. Lamp wurde abgegeben, weil man im Haus nicht mehr mit ihm klar kam und nun neuer Familiennachwuchs anstand. Man versäumte über die ganzen 9 (!) Jahre mit Lamp mal eine Hundeschule zu besuchen, obgleich er schon früh Tendenzen zeigte, dass er klare Regeln braucht und auch sucht! Die Situation spitzte sich derart zu, dass Lamp gern daheim versuchte, die Chefrolle im Rudel zu übernehmen. Aus Angst davor, dass dies mit einem Kleinkind natürlich sehr schwierig werden kann, kam er wieder zu uns.

Lamp5

Wir waren echt besorgt, wie Lamp sich bei uns verhalten würde. Aber schnell wurde deutlich, dass jetzt, wo er wieder klare Regeln, Rituale und vor allem Menschen hat, die mit ihm arbeiten, er regelrecht mal tief und entspannt durchatmen konnte. Endlich übernimmt mal einer für ihn den Ablauf. Unser Cocker-Mix im besten Hundealter genießt es unheimlich, dass er endlich beschäftigt wird! Pfiffig, gelehrig, aber auch fordernd. Daher suchen wir für Lamp Menschen mit Hundeerfahrung, die liebevoll, aber eben auch sehr konsequent mit ihm umgehen können. Spaß sollte seine neue Familie daran haben, mit ihm zu arbeiten. Draußen interessieren andere Hunde ihn nicht wirklich, er geht gut an der Leine, ist clever und einfach gern dabei!

Aufgrund Lamps Vorgeschichte halten wir einen Haushalt ohne Kinder für besser. Wenn es ums Training für Lamp in seinen neuen zukünftigen vier Wänden geht, stehen wir zusammen mit David Weth, unserem Hundetrainer, ihnen in jedem Fall zur Seite. Zögern Sie bei Interesse nicht, uns zu kontaktieren. Lamp soll mit seinen 10 Jahren nicht im Tierheim versauern, sondern eine tolle, zweite Chance bekommen!

Vielleicht lesen ja Cocker-Spaniel-Freunde von seinem Schicksal …?

Lamp4

Print Friendly