Mattou (Wohnungskater, da FIV-positiv)

DSC_0022Mattou

Was für ein Bärchen! Das ist der auf 12 Jahre geschätzte Mattou, der als Fundkater zu uns kam. Er war sehr schüchtern und zurückhaltend und hatte offensichtlich einige ‘Baustellen’. Aufgrund seiner FIV-positiven Erkrankung war er immungeschwächt und musste erst einmal eine ganze Weile genesen. Dazu kommt sein Äußeres: seine “Blumenkohlöhrchen”. Wie kommt so etwas zustande? Es ist möglich, dass er eine Ohrenentzündung hatte. Die juckende Entzündung oder das Fremdkörpergefühl im Ohr veranlassen das Tier sich so heftig zu schütteln, dass die zarten Äderchen in der Ohrmuschel platzen. Es könnte aber auch die Folge einer Rauferei gewesen sein.

DSC_0013Mattou DSC_0022Mattou

Für Mattou suchen wir ein ruhiges Kuschelzuhause mit Menschen, die genauso chillig sind wie er. Er liebt es, wenn ihm jemand das mit weißen Härchen gesprenkelte Fell kämmt und er erzählt wahnsinnig gerne. Obwohl Mattou ein so gestandener Kater ist, scheint er nicht viel kennengelernt zu haben und ist insgesamt sehr vorsichtig. Wenn er aber erst einmal aufgetaut ist, mutiert er förmlich zu einem Charmeur – oder könnten Sie diesem süßen Blick wiedersehen?

DSC_0021Mattou

 

Bei Mattou ist zu beachten, dass er unter Durchfall leidet. Er ist bedacht, wie alle Katzen, stubenrein zu sein. Manchmal geht es nicht schnell genug und 2, 3 Tröpfchen gehen schon mal daneben. Er bekommt Gastrointestinal-Futter und wir sind noch in der Ursachenfindung. Damit Mattou zur Ruhe kommt, suchen wir für diesen wunderbaren Kater eine Pflegestelle, die sich bis zur endgültigen Vermittlung um ihn kümmert.

Print Friendly