Motte

Dieses bezaubernde Geschöpf ist Motte, die abgegeben werden musste, weil ein Familienmitglied zur Pflege in den Haushalt dazu kam und eine starke Allergie gegen Motte entwickelte. So kam die hübsche Katzendame, die ihre ersten 11 Jahre in diesem Haushalt leben durfte, zu uns und wartet nun stolz in den oberen Reihen des Katzenhauses auf ein neues Zuhause. Motte ist eine selbstbewusste Samtpfote, die gerne ihre Dosenöffner um sich rum hat und selber entscheiden möchte, ob sie gestreichelt werden möchte oder nicht. Andere Katze sind ihr nicht gesonnen und so verzieht sie sich lieber bei uns, so dass man sie auch nicht spontan zu Gesicht bekommt. Wenn man sich zu ihr nach oben begibt, freut sie sich aber sichtlich, begrüßt – und zieht dann weiter.

„Och, wer bist du denn?“

„Aha, du hast gar kein Leckerchen, sondern nur so ’ne Kamera. Wie uninteressant.“

„Ich geh‘ dann mal wieder, tschüs!“

Sie ist schon sehr traurig, mit so vielen Artgenossen einen so kleinen Rum teilen zu müssen. Klar, Motte möchte wieder in ein Zuhause ohne andere Katzen, aber auch Kinder sind nicht so ihres, weil die sich so schnell bewegen und schwer einzuschätzen sind – da sucht sie doch lieber ein sicheres Plätzchen. Daher sollten lieber keine Kinder im Haushalt leben. Motte möchte nach einer Eingewöhnungszeit bei ihren neuen Menschen wieder Freigang haben, den sie bislang auch genießen durfte.

Print Friendly, PDF & Email