Grüße von Kenzo & Finn

ich wollte Ihnen kurz schreiben wie Finn & Kenzo sich so einleben.

Nachdem wir zuhause die beiden Katzenboxen geöffnet hatten, fing Finn vorsichtig, mit hängendem Schwanz und etwas tiefer gelegt, an das Erdgeschoss zu erkunden, während Kenzo sich erst einmal hinter der Couch versteckt hat. Finn wurde schnell immer sicherer und hat Kenzo dann immer mal wieder kurz besucht. Nach circa einer Stunde kam auch Kenzo so langsam hinter der Couch hervor und fing, noch tieferer gelegt als Finn, das Erdgeschoss zu erkunden. Dafür war Kenzo dann der erste der

–          Die beiden Kratzbäume erklettert hat

–          Sich auf die Couch gewagt hat

–          Das Obergeschoss erkundet hat

Nach circa drei Stunden lagen dann beide mit auf der Couch, Finn total entspannt, Kenzo immer noch etwas verunsichert und unruhig, aber langsam immer ruhiger werdend.

Im Bett waren beide bereits in der ersten Nacht, Kenzo teilweise zwischen uns, Finn hat sich bei mir am Fußende breit gemacht und am nächsten Morgen lagen beide, friedlich schlummernd, bei mir am Fussende: Finn als Wachhabender quer an der Ecke zur Tür, Kenzo direkt darüber, aber natürlich ebenfalls quer. Gut wenn das Bett zwei mal zwei Meter groß ist …

Den gestrigen Tag hat Finn schon weltmännisch entspannt verbracht, Kenzo immer noch ein wenig unsicher. Aber, wo der eine hin geht, da folgt der andere sofort hinterher. Kenzo orientiert sich aber auch sehr an Finn, alles was Finn macht muss er nachmachen. Unserer Meinung nach ist Finn der Boss der beiden und wenn es Futter gibt, dann gibt es für Finn kein Halten. Kenzo ist da viel schüchterner, er möchte eher in Ruhe fressen und wenn Fressmeck Finn den Inhalt seines Napfs verschlungen hat, dann zieht er sich zurück und überlässt Finn den Rest. Also gibt es jetzt öfters weniger, dann bekommt Kenzo auch genug ab.

Den gestrigen Tag haben beide dann mit einer gesunden Mischung aus Entdeckungsgeist, Spielen, Faulenzen, Einfordern von Schmuseeinheiten und der Erkundung der besten Plätz für die kleinen Schläfchen zwischendurch verbracht. Die Nacht natürlich wieder im Bett, beide folgen einem sofort und machen sich breit. Und genau dort machen sie heute auch weiter.

Print Friendly, PDF & Email