Jonas

Na, das ist ja ein Feger! Dieser Jungspund ist Jonas und der räumt bei uns (leider) mächtig auf. Der gerade einmal 2 Jahre alte Kater wurde abgegeben, weil er mit den vorhandenen Katzen in der Wohnung nicht zurecht kam. Und das merken unsere Katzen leider auch. Bei Jonas muss Katze schon ordentliches Selbstbewusstsein haben, um sich ihm gegenüberzustellen. Wenn eine Katze eher entspannt oder freundlich anderen gegenüber ist, nutzt er das aus und haut ihnen eine über die Rübe. Jonas ist sehr angespannt bei uns, denn Spaß macht ihm das Ganze überhaupt nicht. Das führt auch dazu, dass er mal zulangt, aber das macht er nur als Übersprungshandlung, denn er ist eigentlich ein ganz wunderbarer Kater.

Wer zu nahe kommt, wird erst mal angequakt…

Er liebt es in den Armen zu liegen und selbst am Bauch kraulen mag er so gerne, dass er dabei schon mal einschläft. Nicht nur das, muss man damit rechnen, einen ziemlich pfiffigen Kater aufzunehmen, denn er kann Lichtschalter betätigen und hat -warum auch immer- sehr viel Spaß daran;) Jonas ist ein superagiler Kater und daher soll er künftig in den Freigang, damit er sich richtig auspowern darf. Katzen im Haushalt -eigentlich klar- möchte er nicht dabei haben.

Warum Wassa ihn so skeptisch anschaut ist klar: da könnte von Jonas ’ne Pfote ganz schnell um die Ecke kommen.

Ältere standfeste Kinder, die Katzen kennen, sind in einer Familie kein Problem. Machen Sie doch diesen hübschen Kater wieder glücklich und geben ihm ein Bettchen bei sich;)

 

Print Friendly, PDF & Email