Sommerfest 2018

In diesem Jahr hatten wir besonders viel Glück mit allem. Strahlendes Wetter, gut gelaunte Aussteller und motivierte Ausschenker und Köche machten den Tag entspannt. Wir haben uns fast gefühlt wie am Strand – zumindest hat Anna ihren Marmeladenstand sehr liebevoll dahingehend dekoriert.

Auch der Trödel strahlte um die Wette mit der Sonne und es konnte viel verkauft werden.

Beim Kuchenstand wurde einem dann doch ganz schnell anders und auch wenn man kurz zuvor gefrühstückt hatte überkam einen ein massiver Hungeranfall, der fast nicht gebändigt werden konnte. Dementsprechend war das Resultat: Fast der gesamte köstliche Kuchen konnte verkauft werden!

Egal ob Hotdog oder Reibekuchen, Fritten oder Waffeln – den zufriedenen Gesichtern konnten wir entnehmen, dass es allen sehr gut geschmeckt, aber auch den Herstellern mächtig viel Spaß bereitet hat.

An unseren Ständen konnten wir dieses Mal erstmalig die Kölschen Kobolde anschauen und nähere Hintergrundinformationen zu Frettchen einholen. Es konnten sogar einige Vertreter im Käfig mitgebracht werden. Diese hatten keinen Stress – im Gegenteil: sie fanden das alles total spannend mit ihren Kumpels diese neue Umgebung zu erkunden. Da die Pflegerin um die Ecke bei uns wohnt wäre es auch kein Problem gewesen, die Tiere auch schnell wieder zurückzubringen.

Einige Hundebesitzer dürften sich bei der Tierphysiologin Sandra Jacobs auf die Liege legen und sich physiologisch unterstützen lassen.

Und wer gerade kein Wehwehchen hatte konnte durch seine Herrchen oder Frauchen auch an unserem Stand mit den Kordketten das ein oder andere aussuchen.

An unserem Hundeverkaufsstand gab es die Möglichkeit, die ein oder andere Kleinigkeit für seinen Liebling zu erwerben.

Es gab viel Personal, das ihre Lieblinge mitgebracht hat. Wir haben uns z.B. über Balou gefreut, genauso wie über Familie Alice sowie den süßen Chester, der einfach nur zu strahlen schien.

Gegen Mittag fing dann unsere Tierärztin Patricia Kunert an, wichtige Information zum Thema „erste Hilfe am Hund“ vorzustellen. Als lebendes Objekt hatte sie ihre Emma dabei, die entgegen der ersten Befürchtung ob dem Publikum und den Temperaturen überhaupt nicht gestresst war. Ihr machte es richtig Spaß, sich die Pfote halten, die Öhrchen abtasten oder auch einen schnell gemachten Maulkorb mit einer Mullbinde anlegen zu lassen. Das fand sie so gut dass sie sogar ein tolles Modell abgibt, wenn sie so eine blöde Binde um hat, oder?

Unsere ehemaligen Katzen können uns ja leider nicht zum Sommerfest besuchen. Aber wir haben wunderbare Bilder und Videos unserer Ehemaligen sehen dürfen! Der 2010 vermittelten Lana geht es beispielsweise hervorragend und auch Oxana mit ihrer Halona (vor 2,5 Jahren vermittelt) genießen ihr Leben gemeinsam mit Nicoletta, die in ihr tolles Zuhause bereits 2013 einziehen konnte.

Couchpotatoe und Kuschelmaus Lana

Nicoletta

Die schwarz-weiße Oxana, Nicoletta gemeinsam mit der Freundin Halona

An den ganzen Videos von Gizmo konnten wir uns kaum satt sehen. Der gehbehinderte Kater ging im Frühjahr 2017 in eine Pflegestelle, die ihn ganz übernommen hat. Gizmo gewöhnt sich gerade an einen neuen Kumpel, der auch gehbehindert ist. Beide haben die Möglichkeit, auch nach draußen zu gehen, wann immer sie möchten. Gizmo genießt sein Leben und schläft jede Nacht zwischen Frauchen und Herrchen ein:)

Aber auch unsere Hundevorstellung mit Kerstin lockte viele Besucher an. Einigen Vierbeinern schien die Hitze kaum etwas auszumachen, so schienen vor allem Loui gemäß dem Motto „Bühne frei!“ die Aufmerksamkeit voll zu genießen. Auch Maxi posierte, was das Zeug hielt.

 

Aber eine Hunde-Dame machte uns an diesem Tag ganz sprachlos. Wir wiegen im Vorfeld immer ab, welchen Hund wir vorstellen, da es immer wieder Kandidaten gibt, für die der Stress einfach zu viel wird. Deshalb haben wir unsere süße Sandy lieber im Zwinger gelassen. Fenja war dagegen eine Wackelkandidatin, aber irgend etwas sagte uns, komm! Dieses Jahr soll die Maus ran! Und was sollen wir da sagen, sie hat es einfach klasse gemeistert. Ganz stolz, waren wir auf sie! Und ihre Gassigängerin, die viel in den letzten Wochen mit ihr gemacht hat, verdrückte gar ein Tränchen, weil ihr Schützling die Situation so souverän gemeistert hat.

  

Eine wohlverdiente kleine Abkühlung zum Schluss …

Für Dandy sind die Vorstellungen leider schon ein alter Hut … Wem hier aber immer noch nicht klar geworden ist, was für ein toller Kerl hier immer noch wartet, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen! Gleiches gilt für unseren Milow, super trainiert, super aufmerksam, super anhänglich sucht sehnsüchtig ein hundeerfahrenes Zuhause!

Sonnenschein Cody wickelt einfach immer alle um den Finger!

Armor besticht vor allem durch seine süße, manchmal etwas tollpatschige Art, aber ihn darf man nicht unterschätzen. Unser dicker Bär hat eine ganze Menge auf dem Kasten, nur der bunte Maulkorb wollte einfach partout nicht sitzen …

Zum ersten Mal dabei war unsere Skippy, der Maulkorb lässt auf den Bildern nur erahnen, was für eine Schönheit sich dahinter versteckt. Trotz aller Nervosität bemühte sie sich darum, Katja einfach zu vertrauen, und wir können nur sagen: Toll gemacht, Skippy!!

Warum hat sich bisher für diesen hübschen Kerl eigentlich noch nie einer ernsthaft interessiert? Uns ein Rätsel! Wo sind die sportlich Aktiven, die einen tollen Hundekumpel suchen??!! Bitte melden für Larry!!

 

Einer fehlte dieses Jahr auf dem Fest: Unser Buddy! Sein Gesundheitszustand hatte sich vor ein paar Wochen leider sehr schnell massiv verschlechtert, sodass wir ihn leider über die Regenbogenbrücke haben gehen lassen müssen. In unserer aller Herzen war unser alter Herr natürlich dabei …

 

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Helfern und Ehrenamtlern bedanken, die uns beim Auf- und Abbau und bei der leckeren Versorgung unserer Gäste geholfen haben. Wir haben wieder eine ordentliche Summe für unsere Schützlinge eingenommen und sind daher für alle Teilnehmer sehr dankbar.

 

Euer Team Helenenhof

Print Friendly, PDF & Email