Mars Volunteer Tag/ oder sinnvolle Hilfe, die ankommt

Heute war es soweit. 11 hochmotivierte Mitarbeiter der Firma Royal Canin machten sich auf den Weg in unser Tierheim, um uns tatkräftig zu unterstützen. Dabei kamen die Helfer von den Standorten Frechen und der Kölner Innenstadt und ließen für einen Tag ihre Arbeit an ihrem Arbeitsplatz liegen. Hintergrund der Aktion ist, dass der Mutterkonzern Mars für ihre Mitarbeiter die Möglichkeit  anbietet einmal im Jahr für einen Tag an bei einer sozialen Einrichtungen  oder Projekt mit zu helfen. „Mars Volunteer-Tag helfen statt arbeiten für einen Tag“. Dabei reichen Mitarbeiter  Vorschläge  ein, die dann ein Auswahlverfahren  durchlaufen. Welch glückliche Fügung, dass das Los dieses mal auf uns viel. Die teilnehmenden Mitarbeiter/innen kamen aus verschiedenen Abteilungen. Vom Mitarbeiter in der Lagerlogistik bis zum Abteilungsleiter Finanzen war alles vertreten. Wunderbar! Die Stimmung war sehr gut, einen Kaffee  gab es auch und dann konnte es schon los gehen. Alle drei Freiläufe und der Bereich hinter den Außenzwingern wurden vom Unkraut und Gestrüpp befreit, sämtlicher Sperrmüll zur Deponie gefahren und  Planen an den Zäunen befestigt. Ein Haufen Arbeit für die Helfer. Aber unter dem Motto „Viele Hände schnelles Ende“ wurden die Arbeiten ohne besondere Zwischenfälle erledigt. Dabei achtete jeder darauf unsere Tiere so wenig wie möglich zu stressen. Am Schluss freuen sich nun unsere Hundies auf ihre Freiläufe, die jetzt  wieder gefahrlos benutzt werden können. Auch bedeutet der neue Sichtschutz an den Zäunen, dass die Hunde weniger Außenreitze mit bekommen und so weniger Stress  haben. Zum guten Schluss ist jetzt wieder mehr Lagerplatz da, welcher dringend benötigt wird.

Bleibt noch ein dickes Dankeschön zu sagen an die Mitarbeiter/innen von Royal Canin, die uns so tatkräftig  unterstützt haben.

Print Friendly, PDF & Email