Totte

Dieser süße Fratz ist Totte und in der Lage, alle umgehend um den Finger zu wickeln. Er ist neugierig, freundlich, begrüßt Besuch am Eingang, aber auch gerne bereits am Zaun – ja, man hat bei ihm wirklich das Gefühl, dass er genau weiß, welche Charmeknöpfchen man drücken muss, um in ein hemmungsloses „wie süß“ zu verfallen. Ist auch so bei dem Schnuffel. Der Kater wurde abgegeben, weil das Frauchen verstorben ist. Daher wussten wir leider nur, dass er Lotte hieß, 9 Jahre alt ist und in einer Wohnung gelebt hat. Beim Eingangscheck stellten wir sofort fest, dass Lotte ein „er“ ist und änderten mal schnell den Anfangsbuchstaben. Und aufgrund der Aussage wurde er auch vor einiger Zeit in die Wohnung vermittelt.

Und er kam zurück. Denn Totte ist ein sehr spezieller Kater, was wir erst bei seiner Rückkehr bestätigt sahen: wenn’s ihm nicht passt, pinkelt er. In seinem kurzfristig neuen Zuhause war es der Lebensgefährte, der wohl offensichtlich zu häufig zu Besuch kam – Totte war sich nicht zu schade, ihm auf dem Rucksack zu verstehen zu geben, dass er das gar nicht schätzt. Wenn es nur der Rucksack gewesen wäre… zurück bei uns mussten wir feststellen, dass auch das Katzenhaus keine Option für ihn war. Er hasst Katzen und andere Artgenossen führen ihn zum gleichen Verhalten: er pinkelt außerhalb des Klos. Mittlerweile haben sich die Reihen gelichtet und er hat nur noch wenig Katzen um sich herum – und somit auch deutlich weniger nasse Resultate.

Dabei ist Totte einfach großartig! Er ist so liebevoll und verschmust und hängt sehr an Menschen. Wir wünschen uns daher für ihn, dass er in den Freigang darf und bei Menschen lebt, die oft daheim sind und sich ausreichend um ihn kümmern.

 

Print Friendly, PDF & Email