Fibi

Dieses süße Mäuschen wurde aus privaten Gründen abgegeben – mit 16 Jahren! Sie wurde uns als ‚Findus‘ gebracht, aber da hat man sie wohl fast 2 Jahrzehnte falsch angesprochen – wir habe sie in „Fibi“ umgetauft, nachdem wir gesehen haben, dass es ein Weibchen ist. Aufgrund ihres Alters haben wir sie zu einer Pflegestelle gegeben, in der sie leider nicht dauerhaft bleiben kann. In der Pflegestelle konnte bereits festgestellt werden, dass sie eine absolute Einzelkatze ist und keine anderen Katzen mag.


Sonst ist sie total lieb und verschmust – nur auf den Arm nehmen mag das Prinzesschen nicht. Am liebsten liegt sie den ganzen Tag im Bett und am Abend kann sie Stunden damit verbringen aus dem Fenster zu schauen. Fibi hat eine Schilddrüsenstörung, daher benötigt sie Medikamente, die sie ohne Probleme mit Leckeren nimmt.


Fibi ist eine tolle Katzendame, die in einem ruhigen kinderlosen Zuhause zurecht kommt, da sie sehr schreckhaft ist – und wenn man sie einmal verschreckt hat, kommt sie auch erstmal nicht aus ihrem Versteck.

Print Friendly, PDF & Email