Grüße von Zara

Nach längerer Zeit Neus von Zara, die sich nun endgültig umgetauft hat in „Minimaus“. 

Sie hat uns im Griff und meine Frau muß sich abends in ihr Bett kämpfen, da Minimaus, so klein sie auch ist, dort sich sehr groß machen kann und selbst unser Kater Lucky hat aktiven Wiederstand aufgegeben. Die Kleine ist so dreist, dass sie Lucky sogar das Fressen klaut und der uns nur kopfschüttelnd anschaut. 
Seit letztem Wochenende darf Minimaus auch endlich nach draußen und kommt brav, na ja mit Fleischwurst bestochen am Anfang, auch wieder nach Hause, und verlangt danach erst einmal ausgiebige Streicheleinheiten, wobei sie mitunter Töne von sich gbt die einem Meerschweinchen nicht unähnlich sind. 
Erstaunlich, dass die Kleine „Simons Cat“ gesehen haben muß. Meine Frau sieht morgens nach Massage Ihrer Pfoten so aus und steht früher auf als nötig, da die Kleine auf ein frühes Frühstück besteht, wir müssen mal über die Uhrzeit diskutieren. Und nach dem Motto bist du nicht willig, helfe ich mit Pfoten, Gejammer uns ausgiebiges Knutschen und Köpchen stossen nach, wie gesagt da kommt das Meerschweinchen durch. Danach geht es dann wieder ins Bett um ein Verdauungsschläfchen zu machen.
Also alles in Ordnung!