Nino und Niko (Wohnungskater)

Diese beiden süßen Bärchen kamen als Kitten zu uns und hatten bis zu dem Zeitpunkt kaum Menschen kennengelernt. Dementsprechend sind die anderen Geschwister deutlich schneller aufgetaut und mittlerweile auch schon vermittelt. Dabei warten Nino und Niko nur darauf, in verschmuste Kätzchen verwandelt zu werden! Viel bedarf es dazu nicht:

  • zwei Katerchen, die zurückhaltend und vorsichtig sind, aber viel aufgeschlossener, als sie vielleicht im Tierheim wirken
  • Menschen, die viel Geduld haben und die beiden nicht bedrängen, ihnen aber auch gleichzeitig immer wieder beweisen, dass sie als Dosenöffner und Spielkamerad super geeignet sind und es somit wert sind, dass die beiden Vertrauen aufbauen können
  • genügend Versteckmöglichkeiten im zu Hause

Das ist doch wirklich nicht übertrieben viel Arbeit, oder?

Also Niko möchte nicht gerne auf Fotos. Diese Kameras sind nämlich unheimlich!
Niko kann da schon etwas lockerer mit umgehen 😉

Die beiden sollten in ein ruhiges Zuhause ziehen, weil sie insgesamt sehr schreckhaft sind und vielleicht auch bleiben werden. Auch kleine Kinder sollten deshalb nicht im Haushalt sein. Es liest sich sicher schon raus, aber Katzenerfahrung wäre vorteilhaft 😉 Wir kennen jedoch auch genügend ähnliche Kaliber, von denen wir wissen, dass sie zu totalen Schmusebären mutiert sind.