Pippo

Pippo ist ein 2-jähriger kastrierter Yorkshire-Terrier. Er ist sehr verschmust und total menschenbezogen, daher kann er momentan noch nicht alleine bleiben. Mit einem entsprechenden Training im neuen Zuhause kann er dies aber wahrscheinlich lernen. Deswegen sucht er ein Zuhause, wo er anfangs nicht alleine bleiben muss. Pippo kann gerne in eine Familie mit Kindern ab 12 Jahren ziehen. Mit Katzen und Kleintieren versteht er sich nicht, daher sollte sein neues Zuhause keine Katzen oder Kleintiere haben. Pippo geht schon sehr gut an der Leine, bei Hundebegegnungen muss man ihm noch etwas helfen, indem man sich dann mit ihm beschäftigt und zum Beispiel ins „Sitz“ bringt.

Mit anderen Hunden versteht er sich nicht sonderlich und nachdem wir ihn etwas kennenlernen durften, sind wir sicher, dass Pippo als Einzelprinz besser aufgehoben ist in einer Familie.

Er ist sehr bellfreudig. Wir möchten nicht, dass er wieder abgegeben wird, weil sich die Nachbarn beschweren. 

Wie – ich belle viel? Hat ja auch seinen Grund!

Ganz der Terrier kann Pippo auch mal stur werden, wenn er etwas nicht möchte, deswegen suchen wir ein hundeerfahrendes Zuhause, welches mit diesem Verhalten umgehen kann und konsequent ist.

Pippo ist ein Hund, der weiterhin beschäftigt und gefordert werden möchte. Er würde sich sicherlich über ein „neues Hobby“ gemeinsam mit seinem Besitzer freuen. 

Wir suchen für Pippo also folgendes Zuhause:
– nette Familie mit Kindern ab 12 Jahren
– Anfangs 24h-Betreuung, da er noch nicht alleine bleiben kann
– es sollten keine Katzen und Kleintiere im Haushalt leben
– erste Hundeerfahrung sollte vorhanden sein
– Zeit und Lust mit ihm Zeit zu verbringen
– Wohnsituation, die nicht zur Abgabe führt, weil er viel bellt.

Bei Interesse an Pippo schickt gerne eine Mail mit möglichst vielen Infos zu euch an info@tierheim-huerth.de