Toni (Wohnung)

Der liebe Toni kam als sehr verschüchterter Kater zu uns und konnte sich bei uns so gar nicht arrangieren. Er lebte wohl mit 2 Kumpels in einem Haushalt, denn die Besitzerin war verstorben. Zunächst gingen wir davon aus, dass wir die Drei zusammen lassen sollten, aber mit der Zeit wurde immer deutlicher, dass gar keine Harmonie oder Freundschaft herrschte. Deshalb möchten wir Toni alleine vermitteln. Der liebe Kater ist derzeit auf einer Pflegestelle und er verhält sich nach einigen Wochen immer noch extrem vorsichtig, so dass wir uns für ihn ein SEHR ruhiges Zuhause ohne Kinder wünschen, am liebsten mit einer einzelnen Person, die viel Zeit mit ihm verbringt, um ihm zu zeigen, dass man Menschen sehr gerne Vertrauen schenken kann. Er braucht einen Rückzugsort, wo er ganz für sich sein darf und ungestört bleibt. Obwohl er bei wirklich jedem kleinen Geräusch aufschreckt, scheint die Flimmerkiste das Gegenteil zu bewirken: Bei lauten Fernsehgeräuschen fühlt er sich wohl, vielleicht weil dann die anderen Geräusche untergehen. Dann legt er sich auch gerne mal frei auf den Kratzbaum.

Eine Lieblingsspeise konnten wir auch schon ausmachen: Er liebt Fisch. Dann kann er auch schon mal vorsichtig um die Ecke schauen, für den Fall, dass etwas herunterfällt. Mittlerweile lässt er sich am Kopf streicheln und kommt sich morgens am Schlafzimmer seine Streicheleinheiten abholen, um anschließend maunzend zum Futternapf zu geleiten – man muss ja sicher sein.

Der auf 11 Jahre geschätzte Toni ist sonst immer leise, will nicht so sehr auffallen und bei Besuch kommt kommt er zwar manchmal aus seinem Häuschen raus, aber auch nur, um sich ein ruhiges anderes Versteck zu suchen. Dann schleicht er ganz leise und langsam weg, als würde man ihn nicht sehen.

Welcher Samtpfotenfan hat die Geduld und das Herz, das Katerchen ganz vorsichtig aus seinem Schneckenhäuschen zu locken?