Hauke (FIV-positiv, daher gesicherter Freigang)

Ein richtig süßer Knutschbär ist unser Hauke. Er ist gerade einmal etwa ein Jahr alt und kam unkastriert zu uns. Das betonen wir deshalb, weil davon auszugehen ist, dass er sich in seiner kurzen Lebenszeit entweder beim Umgarnen eines Katzenweibchens oder im Zoff mit einem Kater mit FIV angesteckt haben wird. Aus Erfahrung wissen wir, dass FIV-positive Katzen nicht nur eine tolle Lebensqualität, sondern auch eine hohe Lebenserwartung haben können. Nur leider darf Hauke halt nicht mehr in den normalen Freigang, weil es ansteckend für andere Katzen ist. Und Hauke gehört zu den Samtpfoten, die Menschen lieben, aber andere Katzen….lieber nicht!

Hauke hat viel Energie, die er zwar vor allem und sehr gerne in Schmusen opfert, aber es ist noch mehr als genügend Power da, mit der er eine ganze Menge erleben möchte. Wir glauben, dass dem quirligen Kater 4 Wände alleine zu wenig sind und er einen gesicherten Freigang benötigt. in einer Wohnung sehen wir ihn auf Dauer zu gelangweilt und unterfordert. Gesicherter Freigang bedeutet, dass er eine Gartenfläche zur Verfügung hat, um seinen Hobbies nachzukommen, er aber nicht die Möglichkeit hat, „auszubrechen“.

Hauke möchte explizit eine Familie mit Kindern, die ihn bekuscheln (Erwachsene sollen und dürfen auch sehr gerne!) und ordentlich mit ihm spielen, ihm die tollsten Spielgeräte bauen und ihm am gemeinsamen Leben teilhaben lassen, weil er aufgeschlossen, neugierig und aktiv ist. Ein anhänglicher wunderbarer Kater, der einfach viel Liebe gibt.