Tigger (Wohnungskater) – Pflegeplätzchen gesucht

Tigger haben wir vor 7 Jahren mit seiner Freundin vermittelt, die mittlerweile im Katzenhimmel ist. Leider muss er in hohem Alter noch einmal sein Zuhause wechseln (aus gesundheitlichen Gründen). Seine mittlerweile 17 Jahre sieht man dem hübschen Kerl aber nicht an. Tigger ist eine sehr anhängliche Samtpfote. Er liebt es, mit im Bett zu schlafen. Sehr gerne legt er sich mit Körperkontakt genau neben einen und lässt sich kraulen. Allerdings dauert es etwas, bis er Vertrauen gefasst hat, man darf also nicht erwarten, dass er sich sofort auf jede neue Person einlässt er benötigt also etwas Zeit – das ist ja nichts Neues bei Katzen. Einmal vertraut, ist er sehr verschmust und fordert seine Streicheleinheiten ein. Auch ist er generell gesprächig und freut sich über kleine Unterhaltungen.


Er jagt gerne sein Trockenfutter, wenn man es ihm durch die Wohnung wirft – und dass trotz fehlender Zähne! Auch einer simplen Schnur jagt er gerne hinterher und lauert ihr auf. Raschelnde Kartons oder der Einkaufskorb sind vor ihm auch nicht sicher. Mit Klickertraining wurde mit ihm auch trainiert. Der Lernprozess hat ihm viel Spaß gemacht und ihn gut beschäftigt.


Da seine Hinterbeine nicht mehr so kräftig sind, hat er aufgehört, seine Kratzwand hochzuklettern. Vielleicht liegt das an einer leichten Gangunsicherheit, die er aber kompensiert. Ein Seniorenkratzbaum ist sicher das Richtige für ihn.
Ganz klassisch hasst Tigger Staubsauger! Aber auch sonstige laute plötzliche Geräuschen oder das Rascheln von Plastik wie Mülltüten ist überhaupt nicht seins. 

Tigger ist also ein toller älterer Herr, der agil ist und noch viel unterhalten werden möchte. Allerdings möchte er gerne alleine bleiben und nur Zweibeiner um sich rum haben.