Minik & Mokka (Wohnungskatzen)

Diese BKH-Brüder wurden abgegeben, weil die Besitzer eine Allergie entwickelt haben und die Kater unsauber waren. Die Ursache ist nicht so schwer herzuleiten, denn in der Wohnung gehalten waren die im Juli 2023 geborenen Kater nicht kastriert und mussten sich naturgegeben Luft machen… So wurden sie, gemeinsam mit Papa Aslan, abgegeben. Mittlerweile kastriert machen die Jungs unser Katzenhaus unsicher.

Andere Katzen werden berochen, bedrängt und/oder verprügelt, Mokka und Minik haben es faustdick hinter den Ohren und sind richtige Teenies. Dabei sind sie zu Menschen total lieb und sanftmütig, wie man es von der Rasse kennt. Sie sind einfach nur unausgelastet und daher wünschen wir uns für die beiden ein Zuhause mit ausreichend großer Wohnung, viel Ansprache, Kratzbäumen etc.

Wir haben zwar überlegt, sie gemeinsam mit Papa Aslan zu vermitteln, aber der Papa möchte lieber alleine seinen Weg mit Zweibeinern machen, das hat er bei uns deutlich gemacht. Trennen möchten wir Mokka und Minik jedoch auf keinen Fall, die sind ein tolles und lustiges Team. Sie sind zwei wunderbare Kater, die cool sind und in eine Familie mit Katzenanfängern passen, Kinder ab 6, 7 Jahren sind auch völlig in Ordnung für sie. Bei uns sind sie übrigens trotz Stress mit anderen Katzen, Hundebellen etc. noch nie unsauber gewesen.

Bitte beachtet, dass sich die Schutzgebühr bei Rassekatzen um 50 € erhöht.